RÜCKENSCHULE: Rückenschmerzen beim Reisen

Trennlinie mit Nagel (verkörpert Rückenschmerzen)

Rückenschmerzen auf Reisen

mann auf reisen mit rückenschmerzen greift sich an den rücken

Ob auf der Rucksack-Reise durch Südamerika, beim Kulturtrip in Italien oder im Allgäu bei Ferien auf dem Bauernhof – Rückenschmerzen können jeden Urlaub verderben. Deswegen sollten Sie schon vor der Reise eventuellen Rückenbeschwerden vorbeugen und im Notfall darauf vorbereitet sein.

Schweres Gepäck, lange Anfahrt, Reisestress: Das belastet unseren Rücken auf der Reise

Rückenschmerzen im Urlaub sind leider nicht selten. Die Belastung unserer Muskeln und Gelenke fängt schon bei der Anreise an: Wir sitzen stundenlang in viel zu engen Flugzeugsitzen, in der Bahn oder im Auto, was zu Verspannungen führt. Dann quält man sich mit viel zu schweren Koffern, Taschen oder Rucksäcken herum. Oft sind die Matratzen in der Ferienunterkunft zu weich oder völlig durchgelegen. Und egal ob wir im Urlaub aktiv sind und etwa Wandern, Beachvolleyball oder Schwimmen oder auch nur faul auf der Haut liegen, beides kann unseren Rücken belasten. Die ungewohnten Aktivitäten führen zur Be- und Überlastung ungeübter Muskeln, aber auch reines Relaxen – und damit zu wenig Bewegung – tut dem Rücken nicht gut. So sind Rückenschmerzen im Urlaub vorprogrammiert.

Leben Sie rückenfreundlich? Hier mit nur 10 Fragen testen!

So beugen Sie schon zu Hause den Rückenschmerzen vor

Sie sollten also rechtzeitig, am besten schon zuhause, vorbeugen, um Rückenschmerzen auf Reisen zu verhindern. Mit Sport und gezielten Rückenübungen können Sie Ihren Rücken kräftigen und auf die ungewohnten Belastungen vorbereiten. Vermeiden Sie Stress soweit möglich (auch bei der Urlaubsvorbereitung!) und ernähren Sie sich gesund und ausgewogen. Falls Sie häufiger unter Rückenschmerzen leiden, versuchen Sie bereits bei der Auswahl der Unterkunft auf eine geeignete Matratze zu achten. Telefonisches Nachfragen an der Rezeption oder Hotelrezensionen auf Internetportalen helfen hier manchmal weiter.

Das können Sie gegen Rückenschmerzen auf der Reise tun

Sie sollten aber auf jeden Fall gut vorbereitet sein, falls Sie während der Reise doch von Rückenschmerzen heimgesucht werden. Nehmen Sie auf jede Reise rezeptfreie Schmerztabletten (Ibuprofen etc.) mit. Mit diesen lassen sich akute Rückenschmerzen schnell lindern. Wen Sie auch zu Hause immer wieder unter Rückenproblemen leiden, sollten Sie auch Wärmepflaster oder schmerzlindernde Salben (mit Diclofenac o.ä.) mit in den Urlaub nehmen. Trotzdem können natürlich auch im Urlaub die Rückenschmerzen so stark werden, dass diese Mittel nicht mehr ausreichen – zum Beispiel nach einem schweren Bandscheibenvorfall oder Hexenschuss. Dann müssen Sie am Ferienort einen Arzt aufsuchen. Im Ausland brauchen Sie eine Reisekrankenversicherung. Diese können Sie vor einer Reise (oder ganzjährig) bei vielen Versicherungen hinzubuchen. Bei Auslandsreisen erkundigen Sie sich am besten vor dem Urlaub über das Gesundheitssystem vor Ort. So können entspannt in den Urlaub starten.

Disclaimer:

© 2019 ZeinPharma Germany GmbH: Diese Website dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.