RÜCKENSCHULE: Rückenschmerzen im Alter

Trennlinie mit Nagel (verkörpert Rückenschmerzen)

Rückenschmerzen im Alter: Verschleiß ist die Ursache vieler Beschwerden

alte frau mit rückenschmerzen steht gerade aufGerade im Alter sind Rückenschmerzen ein häufiges Problem – fast alle Senioren sind irgendwann einmal davon betroffen. Altersbedingte Verschleißerscheinungen und Muskelschwäche führen zu Verletzungen und Verformungen der Wirbelsäule, die spezifische Rückenschmerzen hervorrufen. Im Alter kommt es auch zunehmend zu Veränderungen und zum Abbau von Geweben und Organen. Dadurch verliert die Wirbelsäule zum Teil ihre Funktionalität, man spricht von altersbedingter Degeneration. Erkrankungen wie Osteoporose, eingeschränkte Beweglichkeit, Übergewicht oder Stoffwechselveränderungen spielen speziell bei der Degeneration der Wirbelsäule eine große Rolle. Alle genannten Faktoren begünstigen im Alter die Entstehung von Rückenschmerzen.

Rückenschmerzen im Alter sind nicht nur durch Verschleiß bedingt.

Das Grundgerüst der Wirbelsäule bilden Wirbelkörper und Bandscheiben

Die Wirbelsäule besteht aus freien und miteinander verwachsenen Wirbelkörpern. Zwischen den freien Wirbeln liegen als eine Art Puffer die flexiblen Bandscheiben. Sie federn Erschütterungen ab und verhindern, dass die Wirbelkörper gegeneinander reiben. Die Bandscheiben bestehen aus Bindegewebe, Faserknorpel sowie einem flüssigkeitsreichen Gallertkern und sind von einer dünnen Membran umschlossen. Die Wirbelkörper selbst bestehen aus Knochen und diese haben in ihrer Mitte ein großes Loch. Die Löcher all dieser Wirbelkörper zusammen bilden den Wirbelkanal. In diesem verlaufen die Hauptnervenstränge und das Rückenmark. Zwischen den Wirbelkörpern treten rechts und links einzelne Nervenstränge aus dem Rückenmark aus, die zum Beispiel die Muskeln und die Organe innervieren.

Rückenschmerzen im Alter entstehen durch Veränderungen der Wirbelsäule

Die Membranen der Bandscheiben werden mit zunehmendem Alter porös und rissig. Dadurch kann die Flüssigkeit des Gallertkerns austreten und die Bandscheiben verlieren an Elastizität. Im Ergebnis werden die Bandscheiben dünner und wölben sich vor. Weiterhin kommt es im Alter in unterschiedlichem Ausmaß zu knöchernen Ausbildungen an den Wirbelkörpern. Auf diese Veränderung reagiert jeder Mensch anders, weswegen Rückenschmerzen beim einen bereits früh in Erscheinung treten, beim anderen erst später.

Durch die Verformungen und Verschiebungen von Bandscheiben und Wirbelkörpern kann sich der Wirbelkanal verengen (die so genannte Spinalstenose). Da durch diesen Kanal das Rückenmark läuft, werden die darin liegenden Nerven zusammengedrückt. Meist tritt das in der Lendenwirbelsäule auf, die Folge ist: Rückenschmerzen, Taubheitsgefühl, Lähmungserscheinungen und andere Beschwerden, häufig in den Beinen.

Auch ein Bandscheibenvorfall kann die Ursache für Rückenschmerzen im Alter sein. Er kann entweder plötzlich bei Überlastung oder alterungsbedingt schleichend auftreten und betrifft überwiegend die Lendenwirbelsäule. Bei einem Bandscheibenvorfall quellen Teile des Bandscheibengewebes in den Wirbelkanal hinein und quetschen die darin liegenden Nerven. Ein Bandscheibenvorfall kann völlig symptomfrei bleiben oder mit starken Rückenschmerzen einhergehen. Wenn auch Arme und Beine schmerzen, und Sie ein Taubheitsgefühl oder Lähmungserscheinungen bemerken, sollten Sie sofort einen Arzt alarmieren.

Neben der Spinalstenose und dem Bandscheibenvorfall können noch mehrere andere Erkrankungen für Rückenschmerzen im Alter verantwortlich sein. Belasten Sie die Schmerzen sehr und schränken sie Ihren Alltag deutlich ein, sollten Sie immer einen Arzt zu Rate ziehen.

 

Disclaimer:

© 2019 ZeinPharma Germany GmbH: Diese Website dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.

Rückenbeschwerden-Selbsttest

Sind Sie gefährdet? Unser Test gibt Aufschluss und zeigt, wie Sie vorbeugen können!

Nur 10 Fragen ✅ unter 2 Minuten ✅ sofortiges Ergebnis ✅

JETZT STARTEN