URSACHEN: EINSAMKEIT

Trennlinie mit Nagel (verkörpert Rückenschmerzen)

Einsamkeit: Seelischer Schmerz und Rückenschmerzen

Einsamkeit belastet viele Menschen. Sie ist ein häufiges Problem im Alter, aber auch bei Jüngeren zum Beispiel nach einem Umzug, einem Jobwechsel oder einer Trennung. Oft mangelt es einsamen Menschen gar nicht an Kontakten zu anderen. Vielmehr vermissen sie aber das Gefühl, dass die anderen sie wirklich beachten und brauchen. Dieses Gefühl von Einsamkeit führt bei den Betroffenen zu einem permanenten Stress, der sich mit der Zeit auch negativ auf den Rücken und die Rückenmuskulatur auswirkt. Rückenschmerzen können also durchaus auch die Folge von Einsamkeit sein.

Wie Einsamkeit Körper und Rücken belastet

frau mit rückenschmerzen und einsamkeit liegt im bett

Einsamkeit erzeugt Stress und belastet deswegen – wie jeder Stressfaktor – auch die körperliche Gesundheit. Warum Stress schädlich ist, lässt sich leicht erklären: Der Körper schüttet bei Stress die Hormone Cortisol und Adrenalin aus. Diese bewirken, dass der Körper auf Kampf oder Flucht eingestellt wird: Das Herz schlägt schneller, der Blutdruck steigt und die Muskelaktivität erhöht sich. Was für den Neandertaler auf Mammutjagd sinnvoll war, kann im Büro auf Dauer zu Muskelverspannungen und starken Rückenschmerzen führen. Denn wir bauen unseren Stress nicht – wie in grauer Vorzeit – ausreichend durch Bewegung ab. Die Folge (nicht nur, aber vor allem): verspannte und verhärtete Muskeln.

Mehr über die Auswirkungen von Stress auf den Rücken erfahren Sie hier.

Wenn einsame Menschen seelisch belastet sind, zeigt sich das auch im äußeren Erscheinungsbild. Oft wirken sie mit hochgezogenen Schultern und einer gebeugten Haltung, als wollten Sie sich einigeln, sich vor Bedrohungen aus ihrer Umwelt schützen. Auch diese dauerhafte Fehlhaltung der oberen Wirbelsäule kann zu Muskelverkrampfungen und Rückenschmerzen führen. Zudem ziehen sich einsame Menschen häufig zurück und sind kaum aktiv. Der daraus resultierende Bewegungsmangel wirkt sich ebenfalls schädlich auf die Rückenmuskulatur aus.

Rückenbeschwerden-Selbsttest

Sind Sie gefährdet? Unser Test gibt Aufschluss und zeigt, wie Sie vorbeugen können!

Nur 10 Fragen ✅ unter 2 Minuten ✅ sofortiges Ergebnis ✅

JETZT STARTEN

Abhilfe bei Rückenschmerzen und Einsamkeit

Sind Sie einsam und leiden gleichzeitig unter Rückenschmerzen, bringt es nichts, wenn Sie nur gegen die Rückenschmerzen etwas unternehmen. Zunächst sollten Sie den Stressauslöser – die Einsamkeit – als Ihr Problem erkennen und die Ursachen dafür analysieren. Dieser Prozess wird sicher einige Zeit und Energie in Anspruch nehmen – das gelingt nicht von heute auf morgen. Aber erst, wenn Sie diesen wichtigen Schritt getan haben, können sich auch Ihre Rückenschmerzen bessern. Es gibt verschiedene Techniken, um die Verkrampfungen der Rückenmuskulatur wieder zu lösen.

Mehr Wissenswertes zu Behandlungen von Rückenschmerzen können Sie hier finden.

Wege aus der Einsamkeit

Einsamkeit kann manchmal plötzlich kommen oder sie schleicht sich so allmählich ins Leben, dass man es kaum bemerkt. Wieder neue Kontakte zu knüpfen, ist in keinem Fall einfach.

Wege aus der Einsamkeit können Ihnen diese Tipps aufzeigen:

  • Finden Sie zunächst heraus, warum Sie sich überhaupt einsam fühlen. Haben Sie tatsächlich zu wenig Kontakte und Freunde? Oder erscheinen Ihnen Ihre sozialen Kontakte als zu oberflächlich?
  • Lernen Sie sich selbst zu lieben. Ein positives Selbstwertgefühl wirkt auch auf andere Menschen attraktiv. Scheuen Sie also nicht davor zurück, schönen Aktivitäten auch alleine nachzugehen: Gehen Sie in ein Konzert, in ein Café oder eine Ausstellung, verwöhnen Sie sich mit einem leckeren Essen, haben Sie Spaß, auch wenn Sie allein sind.
  • Werden Sie aktiv. Treiben Sie Sport oder suchen Sie sich ein Hobby: Volkshochschule, Sportkurse, Vereine und Gesprächsgruppen – es gibt zahllose Möglichkeiten.
  • Engagieren Sie sich sozial. Wenn Sie anderen Menschen helfen, fühlen Sie sich eher gebraucht und auch mehr wertgeschätzt. Außerdem lernen Sie dabei interessante Menschen mit Ihren Schicksalen kennen.

Wichtig bei all dem ist: verhalten Sie sich nicht zu passiv, suchen Sie aktiv nach zwischenmenschlichen Kontakten! Wenn Sie ein eher introvertierter Mensch sind, mag Ihnen das schwerfallen. Trotzdem, trauen Sie sich, über Ihren eigenen Schatten zu springen, es lohnt sich! Aus der positiven Reaktion der Anderen werden Sie neues Selbstvertrauen schöpfen und das wiederum lässt Sie offener auf andere Menschen zugehen.

 

Disclaimer:

© 2019 ZeinPharma Germany GmbH: Diese Website dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.