STRESS: Positives Denken

Trennlinie mit Nagel (verkörpert Rückenschmerzen)

Positives Denken – so wirkt es sich auf uns aus

frau mit siegespose gegen rückenschmerzen sieht untergehenden sonne entgegen

Vor knapp 100 Jahren erfand der französische Apotheker Émile Coué eine Art „Wunderformel“, die seine Patienten auch ohne Medikamente gesund machen sollte. Seine Theorie fußte auf zwei Annahmen:

  • Es ist nicht der Wille in uns, der unsere bedeutsamste Kraft darstellt, sondern die Einbildungskraft. Schließlich ist jeder positive Gedanke in uns dazu bestrebt, Wirklichkeit zu werden.
  • Wer krank ist, sollte sich den Satz „Es geht mir von Tag zu Tag in jeder Hinsicht immer besser!“ jeden Abend vor dem Einschlafen und morgens nach dem Aufwachen 20 bis 30 mal leise aufsagen. Viele Patienten sollen sich mit dieser Technik von jahrelangen Beschwerden selbst geheilt haben.

Positives Denken als Heilmittel aller Schmerzen?

Nun fragen Sie sich vielleicht, ob Émile Coués Methode wie versprochen so gut funktioniert. Ist die Technik tatsächlich so leicht umzusetzen und kann ich meinen Rückenschmerzen damit wirklich entgegenwirken? Nun ja, eine Garantie für den Erfolg des positiven Denkens gibt es leider nicht. Aber wenn Sie stets positiv denken und an Ihre eigene Kraft glauben, können Sie in der Tat positiven Einfluss auf Ihr Schmerzempfinden nehmen. Wichtig ist jedoch, dass Sie Ihre Schmerzen akzeptieren und versuchen, diese nicht als bedrohlich wahrzunehmen.

Schmerzen annehmen, damit sie mich nicht zerfressen?

Ein Ziel der Schmerzpsychotherapie ist, dass Betroffene lernen, die momentane Situation so anzunehmen, wie sie tatsächlich ist und diese möglichst bewusst zu erleben. Sorgen, Schmerzen und Ängste sollen in den Hintergrund rücken und Platz für viele positive Gedanken schaffen. So können Sie nicht von Ihren Schmerzen vereinnahmt werden, was es Ihnen ermöglicht, weiterhin aktiv am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. In der Psychotherapie werden dazu unter anderem sogenannte Achtsamkeitsübungen eingesetzt.

Positives Denken bei Rückenschmerzen – Tipps für die Umsetzung

  • Vermeiden Sie es, aktiv gegen Ihre Schmerzen anzukämpfen. Besser funktioniert bewusste Ablenkung. Wenn der Schmerz überhandnimmt, gehen Sie einfach Ihrem liebsten Hobby nach, machen einen Spaziergang an der frischen Luft oder lesen ein spannendes Buch. So wird der Schmerz schnell nebensächlich und lässt mehr Raum für positive Gedanken.
  • Versuchen Sie, täglich Tagebuch zu schreiben und dort ausschließlich positive Erlebnisse zu notieren. Das kann zum Beispiel die Begegnung mit einem sympathischen Menschen, ein berufliches, zwischenmenschliches oder sportliches Erfolgserlebnis oder einfach nur eine positive Geschichte aus Ihrem Alltag sein. Dadurch helfen Sie sich selbst, das positive Denken aufrechtzuerhalten und können in Momenten, wo negative Gedanken überwiegen, jederzeit nachlesen, wie viele positive Dinge in Ihrem Leben passieren.
  • Bewusste Entspannung wirkt sich nicht nur positiv auf Ihren Gemütszustand aus, sondern lockert auch Ihre Muskulatur, was wiederum einen positiven Einfluss auf Ihre Schmerzwahrnehmung haben kann. Dazu bieten sich zum Beispiel ein heißes Bad, das Hören Ihrer Lieblingsmusik oder Entspannungstechniken wie das Autogene Training an.
  • Der Austausch mit Gleichgesinnten kann Ihnen helfen, sich selbst und Ihre Schmerzen besser anzunehmen. Dazu finden Sie im Internet zahlreiche Selbsthilfegruppen, wie zum Beispiel hier (https://schmerzliga.de/selbsthilfegruppen/).

 

Disclaimer:

© 2019 ZeinPharma Germany GmbH: Diese Website dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.

Stress-Selbsttest

Sind Sie gefährdet? Unser Test gibt Aufschluss und zeigt, wie Sie vorbeugen können!

Nur 10 Fragen ✅ unter 2 Minuten ✅ sofortiges Ergebnis ✅

JETZT STARTEN