RÜCKENSCHMERZEN VORBEUGEN

Trennlinie mit Nagel (verkörpert Rückenschmerzen)

Rückenschmerzen vorbeugen – diese Maßnahmen sind sinnvoll

Rückenschmerzen sind ein Problem, mit dem viele Betroffene immer wieder zu kämpfen haben. Aber auch in diesem Fall ist es allgemein sinnvoll, Rückenschmerzen aktiv vorzubeugen. Das funktioniert am besten durch gezielte Aktivierung und Kräftigung oder Rumpf- und Rückenmuskulatur. Die notwendigen Maßnahmen sind einfach umzusetzen, müssen allerdings konsequent durchgeführt werden. Im folgenden Abschnitt möchten wir Ihnen einige Grundlagen an die Hand geben, mit denen Sie die Rückenschmerz-Prävention ganz einfach in Ihren Alltag integrieren können.

Bewegung – der Schlüssel zur erfolgreichen Vorbeugung?

frau macht sport gegen rückenschmerzen und dehnt sichDie Ursachen von Rückenschmerzen sind häufig in muskulären Verspannungen, Überlastungen oder der Wirbelsäule zu finden. Aus diesem Grund ist die Bewegung nicht nur zur Behandlung von Rückenschmerzen wichtig, sondern auch für die Prävention.

Das Ziel sollte es sein, die gesamte Rumpfmuskulatur ausreichend zu bewegen, zu dehnen und zu kräftigen. Dazu müssen Sie die Bewegung als festen Bestandteil in Ihren Alltag integrieren. Jedoch darf auch gezieltes Muskel- und Ausdauertraining nicht fehlen.

Damit können Sie abgeschwächte Muskeln kräftigen, Muskelverkürzungen beseitigen und Ihr persönliches Rückenschmerz-Risiko deutlich reduzieren. Am besten funktioniert das in Zusammenarbeit mit einem geschulten Trainer. Alternativ bieten sich auch Sportarten wie Schwimmen, Nordic Walking, Yoga oder Pilates an.

Schützen Sie Ihre Wirbelsäule vor Überlastung

Um Rückenschmerzen nachhaltig vorzubeugen ist es wichtig, dass Sie Ihre Wirbelsäule im Alltag vor ständiger Überlastung schützen. Achte Sie dazu auf eine aufrechte Körperhaltung. Wenn Sie viel sitzen, sollten Sie Ihre Sitzposition häufig wechseln und zwischendurch auch mal aufstehen und ein paar Schritte laufen. Beim Aufheben von schweren Gegenständen gilt es auf einen geraden Rücken zu achten. Heben Sie nicht mit der Kraft Ihres Rückens, sondern gehen Sie in die Hocke und drücken Sie mit den Beinen.

Rückenbeschwerden Selbsttest: Sind Sie gefährdet? Jetzt Testen!

Stress abbauen und Rückenschmerzen vorbeugen

Rückenschmerzen vorbeugen, heißt in erster Linie die Auslöser vermeiden. Neben mangelnder Bewegung zählt auch Stress zu den häufigsten Ursachen von Rückenbeschwerden. Denn psychische Belastung führt dazu, dass sich Ihre Muskeln automatisch verspannen und verkrampfen. Im schlimmsten Fall kann es dadurch sogar zu chronischen Beschwerden kommen. Zur Rückenschmerz-Prävention gehört daher auch ein gesunder und stressfreier Lebensstil. Wichtig ist, dass Sie für einen regelmäßigen Ausgleich zum stressigen Alltag sorgen. Halten Sie feste Zeiten ein, in denen Sie einfach das machen, was Ihnen guttut.

Gesunde Ernährung als Bestandteil der Rückenschmerz-Prävention

Mit einer gesunden und Ernährung beugen Sie nicht nur Rückenschmerzen vor, sondern auch zahlreichen anderen Erkrankungen. Denn damit geben Sie Ihrem Körper die Nährstoffe, die er für alle wichtigen Stoffwechselprozesse braucht und unter anderem auch benötigt, um gereizte Nerven wieder zu reparieren. Zur gezielten Unterstützung von gereizten Nerven können Sie auch auf Doloctan® forte zurückgreifen. Dieses Präparat enthält viele wichtige Nährstoffe, die Ihr Körper für die Regeneration von geschädigten Nervenzellen einsetzen kann. So unterstützt Doloctan® forte Ihren Körper bei der Reparatur von geschädigten peripheren Nerven.

Disclaimer:

© 2019 ZeinPharma Germany GmbH: Diese Website dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.